Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Die Entkopplung des Handelns von der emotionalen Situation

Ich hatte bereits angedeutet, dass es nicht einfach ist, das Handeln aus einem negativen Antrieb heraus zu beenden. Das gegenwärtige Denken des Menschen führt dazu, dass die Verneinung einer Sache und ein aus dieser Verneinung folgender negativer Aktionismus nahezu automatisch miteinander verkoppelt sind.

Diese Verkopplung gilt es aufzulösen, wenn man nicht möchte, dass die negativen Erfahrungen immer weiter zunehmen.

Ich nenne das auch "die Entkopplung des Handelns von der emotionalen Situation".

nächstes Kapitel: Möglichkeiten
Stichworte:
Emotion
Entkopplung
Handeln